Ängste und Depressionen loswerden

Ängste und  Depressionen sind meist die Folge von ungelösten Traumatisierungen, die man selbst in seiner Kindheit oder die eigene Familie in den letzten Generationen erlebt hat.

Frau sitzt auch einem Sessel in einem dunklen RaumIm 2.Weltkrieg z.B.starben etwa 5o Millionen Menschen, großteils Erwachsene. Zum einen waren dies Männer auf den Schlachtfeldern, die als Kanonenfutter verheizt wurden, zum anderen zivile Opfer durch Bomben, Artillerie, Erschießungen, Vergasung etc. Unter diesen waren Millionen Männer und Frauen, welche Kinder hatten. Kinder wurden möglichst geschützt und in sichere Regionen gebracht, dennoch verloren auch viele Eltern ihre Kinder durch Bomben oder mussten ihre Kinder als vermisst melden, ohne sie jemals wiederzufinden. Diese Ereignisse hinterließen somit Millionen von Halb- oder Vollwaisen. Wenn ein Waisenkind statistisch gesehen meist ein Nicht-Waisenkind heiratet, dann gibt es doppelt so viele Kinder von Waisenkindern und viermal so viele Enkel von Waisenkindern als es Waisenkinder gibt. Daraus folgt, dass die Zahl der Familien, die in den letzten 3 Generationen von Waisenkinderfahrungen betroffen sind, in Europa in die zig Millionen geht.

Das klingt nach nüchterner Mathematik. Familienmathematik, wenn man so will. Für einen Statistiker ist dies wahrscheinlich wenig spektakulär. Die Nüchternheit verliert sich aber sehr schnell, wenn wir von den Gefühlen der Verwaisten ausgehen. Wir landen dann bei der Trauer über
1. tote Väter
2. tote Mütter
3. tote Kinder
Wie sind die Familien damit fertiggeworden? Werden Sie etwa noch heute von der Trauer um die Toten belastet?

Seit 30 Jahren versuche ich Menschen zu helfen, die durch Gewalt traumatisiert sind. In meinem Buch „Kinder des Tantalus“ habe ich die Gewaltfolgen beschrieben. Das dieses nach 15 Jahren immer noch rege gelesen wird, zeigt, wie wichtig dieses Thema ist. In meinem Buch beschreib ich meine psychologische Methode, wie man aus dem Kreislauf der Gewalt herausfindet – seit 15 Jahren aktuell!

Ängste und Depressionen loswerden
5 (100%) 1 vote[s]
Dr. Rüdiger Opelt
Dr. Rüdiger Opelt

Autor, Seminarleiter, Klinischer Psychologe, Gesundheitspsychologe, Psychotherapeut, Supervisor

No Comments

Write a Reply or Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Für ein gesundes Österreich

Das österreichische autonome Portal für Gesundheit befasst sich mit der körperlichen, geistigen und seelischen Gesundheit des Menschen. Gesundheit beschreibt für uns nicht nur das Fernbleiben von Krankheiten, sondern beinhaltet auch einen Zustand von Energie, Wohlbefinden und Zufriedenheit. Aktuelle und saisonale Ereignisse und Themen werden bei oeapg.at regelmäßig angesprochen, diskutiert und darüber berichtet. Unter unseren unabhängigen Redakteuren befinden sich Mütter, Mediziner und auch ein Dr. der Psychologie. Diese Abwechslung gewährleistet das Themen von alles Seiten beleuchtet werden und jedem Leser etwas bieten können.